c

Oberhof, Neunkirch SH

Im nordöstlichen Teil der Altstadt von Neunkirch befinden sich die historischen Gebäude der Schlossanlage Oberhof. Begründet mit der Stadtgründung Ende 13.Jahrhundert, wurde der Oberhof 1525 durch die Stadt Schaffhausen erworben und zum repräsentativen Herrschaftssitz ausgebaut. Im Jahr 1798 erstritten durch die Bevölkerung, wurde er drei Jahre später an drei Landwirte verkauft und von nun an vorwiegend landwirtschaftlich genutzt.

Ergänzend zum bestehenden Ortsmuseum werden die Räume des Ostflügels, der Schloss-Scheune und der Stallscheune saniert und einer neuen Nutzung zugeführt. Im Erdgeschoss des Hauptgebäudes und der angrenzenden Stallscheune sollen ein Café und Geschäft mit regionalen Produkten entstehen. Im Frühsommer 2024 unterstützt eine Gruppe Zivildienstleistender die anstehenden Sanierungsarbeiten tatkräftig. Der Einsatz der Stiftung Baustelle Denkmal konzentriert sich auf den Südteil des Hauptgebäudes. Die Ertüchtigung des Holztragwerkes, die Sanierung des mit formwilden Platten verlegten Natursteinbodens und die Sanierung des Holzbodens stehen dabei im Zentrum.

Partner vor Ort:

Kurt-Schärrer-Stiftung

Oberhof, Neunkirch SH
Kanton
Schaffhausen
Start Projekt
29/04/2024
Art von Denkmal
End Projekt
28/06/2024
679749.0566374339,282798.4576751071
Ansicht Eingangsbereich
jKurt-Schärrer-Stiftung
Hauptgebäude Südteil, 2. Obergeschoss: Die Ertüchtigung des Holztragwerkes und die Sanierung des Holzbodens werden im 2024 angepackt.
jKurt-Schärrer-Stiftung
Hauptgebäude Südteil, Erdgeschoss: Hier sollen ein Café und Geschäft mit regionalen Produkten entstehen.
jKurt-Schärrer-Stiftung